Geräusche

Wie wirkt sich Klang auf Ihre innere Uhr aus? Es scheint, dass ein Mix aus Musik und Vogelstimmen vor dem Schlafengehen die innere Uhr signifikant verzögern kann. Aufgrund der qualitativen Komplexität von Klang und fehlender wissenschaftlicher Untersuchungen bleiben jedoch viele Fragen offen.

Beweise von Vögeln und Menschen

Es wurde gezeigt, dass akustische Stimulation in der späten Hälfte des Schlafes die zirkadiane Uhr von männlichen (aber nicht weiblichen) Spatzen vorverlegt. Zu anderen Tageszeiten hatte der Schall keinen signifikanten Einfluss auf ihre Rhythmen. Daher ist unklar, ob die beobachtete Verschiebung wirklich durch den Schall verursacht wurde oder ob die Unterbrechung des Schlafs andere Faktoren auslöste, die als Zeitgeber wirken.[1]

 

In einer bemerkenswerten Studie mit Menschen führte die Exposition gegenüber 1h klassischer Musik mit Vogelstimmen an zwei aufeinanderfolgenden Abenden zu einer mittleren Verzögerung der zirkadianen Uhr von 0,89h. Da die Versuchspersonen sowohl mit als auch ohne Musik zur angegebenen Zeit sitzen bleiben mussten, konnte eine Zunahme der Bewegungsaktivität nicht der Grund für die Verzögerung sein.[2]

Immer noch einige Unklarheiten

Es hat sich gezeigt, dass Klang die zirkadiane Uhr beim Menschen verzögern kann, aber die zugrundeliegenden neuronalen Mechanismen sind noch nicht verstanden.[2] Ist es wirklich der Klang selbst oder sind es physiologische Reaktionen, z. B. Veränderungen der Herzfrequenz oder der Hirnströme, die die Verschiebung verursachen? Wie beeinflussen verschiedene Faktoren wie Lautstärke, Tempo und Stil (in der Musik) oder (emotionale) Assoziation den Einfluss von Klang auf den circadianen Rhythmus? Es gibt viele offene Fragen für weitere Forschung. Leider ist die Anzahl der Studien sehr begrenzt und ich konnte nicht einmal eine einzige Studie finden, die das Potenzial von Klang auf die zirkadiane Uhr beim Menschen untersucht. Es bleiben viele Fragezeichen, die hoffentlich in der Zukunft beantwortet werden können.

[1] Reebs, S. G. (2010). Acoustical Entrainment of Circadian Activity Rhythms in House Sparrows: Constant Light is not Necessary. Ethology, 80(1–4), 172–181. https://doi.org/10.1111/j.1439-0310.1989.tb00737.x

[2] Goel, N. (2005). Late-night presentation of an auditory stimulus phase delays human circadian rhythms. American Journal of Physiology-Regulatory, Integrative and Comparative Physiology, 289(1), R209–R216. https://doi.org/10.1152/ajpregu.00754.2004